Schriftgröße:
minus
reset
plus
 

Wappen, Logo und Flagge der Gemeinde Dötlingen

Das Dötlinger Wappen

 

Beschreibung

In Gelb (gold) ein blauer Sparren, darüber zwei rote Rosen mit gelbem (goldenem) Kelch und grünen Kelchblättern, darunter ein aus fünf quadratischen roten Steinen gebildetes auf die Spitze gestelltes Kreuz.

 

Begründung

Das Wappen vereint mehrere historische Elemente. Der Sparren befindet sich im Wappen des Wildeshauser Bürgers Otto von Dötlingen (1366) und ist der einzige heraldisch überlieferte Anknüpfungspunkt für den Namen Dötlingen. Die Rosen sind übernommen aus dem Wappen des Grafen von Oldenburg-Wildeshausen, die in der Dötlinger Gegend begütert waren und sich um die Festigung von Herrschaftsrechten sehr bemüht haben. Das Steinfliesenkreuz ist entlehnt aus dem älteren Wappen des Herren von Wale, die in Dötlingen lange ansässig waren und einen schönen Junkerhof besaßen.


Mit Verfügung vom 21.01.1952 hat der Nds. Minister des Innern der Gemeinde Dötlingen das Recht zur Führung des vorstehend beschriebenen Wappens verliehen.

 

Das Dötlinger Logo

Das Logo von Dötlingen wurde als Hoheitszeichen der Gemeinde erstellt. Dieses Logo wird u.a. auf Briefpapier, Visitenkarten, Broschüren, Kaffeetassen, Schlüsselanhängern, Stiften, Taschen und vielem mehr abgebildet.
Mit diesem Logo soll die moderne Gemeinde Dötlingen dargestellt werden. Mit Hilfe von Werbeartikel soll die Erkennbarkeit sowie der Bekanntheitsgrad gesteigert werden. 
Hierbei wurde ein Logo mit klaren Linien ausgewählt, das ein Haus sowie einen Baum darstellt. Diese Motive steht für das Kulturelle sowie das Natürliche.

 

 

Die Verwendung von Wappen und Logo ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Gemeinde Dötlingen verboten!

 

Die Dötlinger Flagge

Die Flagge besteht aus den Farben grün (unten) und blau (oben), die horizontal angeordnet jeweils die Hälfte der Flagge einnehmen. Darauf ist mittig das Wappen der Gemeinde Dötlingen abgebildet.