Schriftgröße:
minus
reset
plus
 

Gewerbegebiet "Neerstedt-Süd", B-Plan 64

Das Baugebiet liegt zentral in der Gemeinde Dötlingen und im Landkreis Oldenburg. Es befindet sich am südlichen Ortsausgang von Neerstedt, direkt an der L 872, der Verbindungsstraße zwischen Oldenburg und Wildeshausen. 

Es entstanden Flächen mit folgenden Festsetzungen:
Im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Neerstedt-Süd“ ist flächendeckend eine Grundflächenzahl von 0,8 festgesetzt, das heißt, dass 80 % der Grundfläche versiegelt bzw. überbaut werden dürfen. Gleichzeitig wurde eine Geschossflächenzahl von 1,6 bei zweigeschossiger Bauweise festgesetzt. Weiterhin wurde abweichende Bauweise bezogen auf die Gebäudelänge festgesetzt, die damit mehr als 50 m betragen darf.

Die Höhe der baulichen Anlagen wurde auf max. 12 m beschränkt.
Innerhalb des Planbereiches gilt überwiegend der für Gewerbegebiete übliche immissionswirksame flächenbezogene Schallleistungspegel (IFSP) von tagsüber 65 dB(A)/m² und nachts 45 dB/A/m².

Innerhalb des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes sind Vergnügungsstätten nicht zulässig.

Die weiteren textlichen Festsetzungen können Sie dem Bebauungsplan (sh. rechts) entnehmen.

 

Achtung! Alle Gewerbegrundstücke wurden bereits verkauft!